Das Vereinsarchiv

Die Archivbestände sind aus den umfangreichen Sammlungen des 1869 gegründeten Vereins hervorgegangen.  Die Sammlungstätigkeit erstreckt sich auf die vom Verein behandelten historischen Hilfswissenschaften, insbesondere die Genealogie, die Heraldik und die Sphragistik.

Im Jahre 1985 erfolgte eine organisatorische Trennung zwischen Bibliothek und Archiv. Die Bestände aus der Zeit vor 1945 sind zum Teil durch Verlagerung und Kriegseinwirkung in Verlust geraten. Die Ordnungs- und Verzeichnungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Dank dem Engagement unserer ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden nach und nach die Bestände erschlossen und der Forschung zugänglich gemacht. Sammlungen und Nachlässe, nicht nur von Mitgliedern, finden ihren Weg in das Archiv des HEROLD.

Bestände

Im Magazin des Archivs lagern unsere Vereinsakten und Vereinsmatrikel mit biografischen Angaben zu mehr als 3000 Mitgliedern, darüber hinaus Nachlässe und sehr wertvolle heraldische und genealogische Sammlungen, zum Beispiel zu verschiedenen Adelsfamilien und seltene Wappenhandschriften. Seit 1882 führt der Herold eine Wappenbilderkartei, die  inzwischen mit insgesamt ungefähr 150.000 Nachweisen einen beeindrucken Umfang vorweisen kann. Die Herolds-Bildersammlung von Hans Heinrich Reclam, die Ordenskundliche Sammlung Klietmann, Stammbücher sowie Siegel- und Stempelabdrücke haben ihren Platz in unserem ehrenamtlich betreuten Archiv gefunden.

Nutzerbetreuung

Innerhalb des Nutzerdienstes werden schriftliche und telefonische, sowie sehr gerne auch persönliche Anfragen bearbeitet und gemeinsam besprochen. Sollten wir nicht die gewünschten Materialien besitzen, so weiß doch meistens jemand wo Sie diese finden. Es empfiehlt sich, vor einer Anreise telefonisch oder schriftlich (gern auch per E-Mail) zu klären, ob wir Ihnen weiterhelfen können. Dies gilt vor allem für diejenigen mit einer weiten Anreise.

Drucken